< zurück
Home > Digitales Röntgen > Nachrüstung
 
 
 



Röntgen-Flachdetektor stationär oder wireless

Nachrüstung eines Röntgen-Detektors

Nach Prüfung der technischen Möglichkeiten kann Ihre Röntgenanlage im Regelfall von einem konventionellen System auf ein volldigitales System umgerüstet werden. Dabei gibt es neben dem Einsatz eines Speicherfoliensystems mehrere Möglichkeiten: einen Detektor fest in der Buckylade einzubauen oder einen mobilen Detektor mit drahtloser Übertragungstechnik für mehrere Geräte zu nutzen (z.B. den Carestream DRX-1). Bei allen Möglichkeiten bleibt Ihre Röntgenanlage größtenteils bestehen, es wird lediglich die Kassetten- oder Buckylade durch eine Röntgen-Detektoreinheit getauscht.

Mobiler Röntgen-Detektor
Röntgen-Detektor für Festeinbau


Ein fest installierter Röntgen-Detektor wird dort eingebaut, wo sich die Kassettenlade befindet. Augrund des Vollformates eines Detektors von 41x43cm oder 43x43cm wird das gesamte Aufnahmespektrum abgedeckt. Der Röntgen-Detektor braucht in keiner Weise bewegt oder verschoben werden, er ist für alle Aufnahmesituationen perfekt nutzbar. Da das Bild grundsätzlich unabhängig von der Einblendgröße in wenigen Sekunden befundfertig angezeigt wird, ist ein extrem schneller Arbeitsablauf gewährleistet.

Eine mobile Röntgen-Detektoreinheit ist von dem Abmessungen heutzutage so weit entwickelt, dass die Maße einer Standard-Röntgenkassette entsprechen. So kann statt der bisher verwendeten Röntgenkassetten ein Mobil-Detektor verwendet werden, der die empfangenen Bildsignale drahtlos an den Bedienrechner und das Röntgen-Bildarchiv sendet. Auch in diesem Fall steht das befundfertige Röntgenbild nach wenigen Sekunden zur Verfügung. Ein mobiler Röntgen-Detektor empfiehlt sich beispielsweise bei mehreren Röntgenräumen oder bei einem Wandstativ und gleichzeitig genutztem Patientenlagerungstisch mit Bucky-Einschub. So kann der Röntgen-Detektor einfach zwischen den verschiedenen Arbeitsplätzen gewechselt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, mehrere fest eingebaute Detektoren einzeln anzusprechen.